Filme 2019

YE

Länge:
95' min.
Herstellungsjahr:
2014
Land:
People's Republic of China
Regie:
Darsteller/Mitwirkende:
Zhou Hao
Liu Xiao Xiao
Li Jin Kang
Zhou Feng Qi
Produktionsfirma:
NEXT WAY Studios
Berlinale Sektion:
Panorama
Berlinale Kategorie:
Spielfilm

Screening at the Festival:

10. 02. 19Zoo Palast 222:00
13. 02. 19Kino Arsenal 219:15

Ein junger Mann vor einem Spiegel. Die Nacht gehört ihm. Jeden Abend begutachtet er sich angetan in einem anderen Hemd, verlässt sein Apartment und wartet in einer schwach beleuchteten Gasse auf seine Freier. Dort begegnet er einer gleichaltrigen Prostituierten, die neu im Stadtviertel ist. Sie flirten, treiben durch die Straßen, kreisen spielerisch um die Idee, sich gegenseitig ihre Körper zu vermieten, und geben sich selbst Namen von Blumen: Er nennt sich Tuberose, sie sich Narzisse. Die Fremden, denen sie folgen, bleiben für sie ohne Gesicht – bis sich Rose, ein One-Night-Stand, in Tuberose verliebt. Mit Unterstützung von Narzisse umwirbt Rose den Sexarbeiter auf charmante Weise. Tuberose reagiert mit kühler Zurückhaltung, aber immer weniger gelingt es ihm, seine Unnahbarkeit zu bewahren. Mit der dichterischen Kraft eines Jean Genet schildert der 21-jährige Regisseur in seinem bildgewaltigen, sinnlichen Debütfilm die sprachlose Suche dreier Außenseiter nach Nähe und übernimmt dabei auch die Hauptrolle. Über die Liebeslieder der taiwanischen Sängerin Teresa Tung findet der Protagonist Zugang zu seinen verschlossenen Empfindungen.

BIOGRAFIE Hao Zhou

Geboren 1992 in Chongqing, China. 2011 begann er ein Studium am Institut für Medien an der Universität für Post und Telekommunikation in Chongqing. Für die Umsetzung seiner künstlerischen Interessen wandte er sich dem Film zu, für Zhou Hao die beste Möglichkeit, Kunst, Literatur, Musik und Fotografie miteinander zu verbinden. Nach einigen Kurzfilmen ist YE (THE NIGHT) sein erster Spielfilm.

FILMOGRAFIE Hao Zhou (Auswahl)

2014 Ye  2013 Lust  2012 Addiction 

ZhouHao Interview ''Ye''
Hao Zhou @ IMDb

zurück zur Übersicht