Filme A bis Z

Winner

All Over Me

Länge:
90 min.
Herstellungsjahr:
1996
Land:
USA
Regie:
Darsteller/Mitwirkende:
Alison Folland
Tara Subkoff
Wilson Cruz
Cole Hauser
Pat Briggs
Leisha Hailey
Ann Dowd
Shawn Hatosy
Vincent Pastore
Produktionsfirma:
Medusa Pictures
Berlinale Sektion:
Panorama
Berlinale Kategorie:
Spielfilm
Teddy Awards:
Best Feature Film
Siegessaeule Reader's Award

Die 15-jährige Claude wohnt mit ihrer Mutter in dem New Yorker Stadtteil Hell's Kitchen. Von der Wohnung ist es nur ein Katzensprung quer durch den Park zu dem Haus, in dem Ellen, ihre Freundin, lebt. Es ist Sommer, die Schulferien stehen kurz bevor. Mutter und Tochter verbinden keine Gemeinsamkeiten, ganz im Gegenteil. Claudes Mutter ist fast nur mit ihrem Aussehen und ihrem neuen Freund beschäftigt. Für ihre Tochter, die langsam erwachsen wird, zeigt sie wenig Interesse. So kommt es, daß Claude und Ellen, die sich schon kennen, seit sie ganz klein waren, die meiste Zeit, sich selbst überlassen, in Claudes kleinem Zimmer verbringen. Sie spielen Gitarre, üben sooft sie können, verbindet sie doch der Traum, einen Punk Band zu gründen. Ellen und Claude gehen gemeinsam durch dick und dünn, haben keinerlei Geheimnisse voreinander und sind sich selbst genug. Das alles ändert sich schlagartig, als Ellen einen Typen aus der Nachbarschaft namens Mark kennen lernt. Mark ist schon älter, ein windiger Charakter, der auf Drogen steht und Ellen eine ganz neue Welt eröffnet. Mark ist Ellens erster Freund, schnell ist er ihr wichtiger als alles andere, und Claude hat das Nachsehen. In das Mietshaus, in dem Claude wohnt, ist gerade ein junger Mann, Luke, eingezogen, und irgendwie fühlt Claude sich zu ihm hingezogen. Vielleicht, weil Luke recht bald erkennt, daß Claudes Gefühle für ihre Freundin tiefer gehen, als ihr selbst bewusst ist. Eines Sonntags gerät Luke in eine Auseinandersetzung mit Ellens Machofreund in der Pizzeria, in der Claude gelegentlich arbeitet. Später, auf dem Weg nach Hause, begegnet Claude Ellen, die so betrunken ist, daß sie sich kaum auf den Beinen halten kann. Trotzdem nimmt Claude ihre Freundin mit zu sich. Am nächsten Morgen, auf dem Weg zur Schule, bemerken die Mädchen, daß es im Park nur so von Polizisten wimmelt. Ein Mann ist erstochen wurden: Luke. Der Mord und der Verdacht, daß Mark der Schuldige sein könnte, hat für die beiden Mädchen unlösbare Konflikte zur Folge. Überdies wird Claude langsam bewusst, daß sie in Ellen verliebt ist. Doch die will nichts davon wissen. Eines Abends beschließt Claude, ihre Hemmschwellen zu überwinden und besucht eine Frauendisco . . .

Trailer auf YouTube ansehen

zurück zur Übersicht