Filme A bis Z

Winner

Alkali, Iowa

Länge:
17 min.
Herstellungsjahr:
1995
Land:
USA
Regie:
Darsteller/Mitwirkende:
JD Cerna
Mary Beth Hurt
Ed Seamon
Ellen Hamilton-Latzen
Kent Broadhurst
Greg Villepique
Produktionsfirma:
Wildword Productions
Berlinale Sektion:
Panorama
Berlinale Kategorie:
Kurzfilm
Teddy Award:
Best Short Film

Beim Jäten eines Bohnenfelds entdeckt ein junger, heimlich schwuler Farmer einen seltsamen "Familienschatz": vergrabene Erotica. Als Jack herausbekommt, welchem seiner Angehörigen sie einst gehörten, findet er endlich den Mut, sich zu seiner Sexualität zu bekennen. Und so begeht er den 4. Juli mit einer ganz besonderen "Unabhängigkeitserklärung".

BIOGRAFIE Mark Christopher

Geboren am 8.7.1961 auf einer Farm bei Fort Dodge, Iowa. Studium an der University of Iowa, in Lissabon und Paris. 1992 Regiedebüt mit dem mehrfach ausgezeichneten Kurzfilm THE DEAD BOY'S CLUB. 1995 Abschluss des Filmstudiums an der Columbia University. Lebt in New York. 

FILMOGRAFIE Mark Christopher (Auswahl)

2015 54: The Director's Cut  2012 Real Life: The Musical  2007 Heartland   2005 Pizza  1998 54  1995 Alkali, Iowa  1993 The Dead Boys' Club  1984 A Gourmet's Delight  

Mark Christopher

zurück zur Übersicht