Filme A bis Z

Winner

D.E.B.S.

Sie sind die vielseitigste, tödlichste, am besten trainierte – und am besten aussehende – Elitetruppe der Welt: die D.E.B.S., vier junge Frauen, die im verdeckten Regierungsauftrag an einer geheimen „Academy“ ausgebildet worden sind, nachdem sie unauffällig aus den landesweiten akademischen Eignungsprüfungen ausgesiebt wurden. Auf den ersten Blick sehen sie in ihren karierten Miniröcken und weißen Kniestrümpfen tatsächlich wie brave Schulmädchen [...]

mehr

D.E.B.S. (short)

In der 562. Folge der – fiktiven – Fernsehserie bekommen es die D.E.B.S. mit einer besonders gemeinen Gegnerin zu tun. Die vier Schülerinnen, die zugleich bestens ausgebildete Geheimagentinnen sind, müssen gegen eine Ex-Kollegin kämpfen, die nach der Weltherrschaft strebt. Da passiert das Schlimmste: Eine von ihnen wird von ihr entführt und zum Sex gezwungen. . . Angela Robinson: „Ich liebe Comicbuch-Figuren wie die drei Engel für Charlie und Josie & [...]

mehr

Daniel Schmid - Le chat qui pense

Der Filmregisseur Daniel Schmid wurde 1941 als Sohn eines Hoteliers in Flims geboren. Durch die Geschichten seiner Großmutter beflügelt, entdeckt das begabte Kind die Kunst der Überhöhung: Die Halle des elterlichen Hotels wurde zur Bühne und er selbst ein Geschichtenerzähler, um es zeit seines Lebens zu bleiben. Nach einem Studium an der FU Berlin und an der Deutschen Film- und Fernsehakademie arbeitete er mit Rainer Werner Fassbinder, Rosa von Praunheim und Werner [...]

mehr

Danielův Svět

engl. Titel: Daniel's World

Daniel, ein 25-jähriger Literaturstudent, liegt in der Badewanne. Aus dem Off ertönt seine Stimme: „Ich war noch nie mit einem Jungen oder Mädchen zusammen, trotzdem kann ich mich über einen Mangel an Liebe in meinem Leben nicht beklagen.” Doch wie ist es für einen jungen Mann, wenn sich diese Liebe auf kleine Jungen richtet, sein Begehren nie ausgelebt, sich nur auf sexuelle Fantasien beschränken kann oder medikamentös unterdrückt werden muss? [...]

mehr

Darling! The Pieter-Dirk Uys Story

Als der Regisseur dieses Films, Julian Shaw, 15 war, sah er in Sydney eine Show, die sein Leben verändern sollte. Ein einziger Entertainer stand an jenem Abend auf der Bühne: Pieter-Dirk Uys, ein politischer Satiriker aus Südafrika. Sein Kampf gegen die Apartheid machte Uys berühmt, inzwischen ist er ein engagierter Aktivist gegen Aids. Sein Alter Ego ist Evita Bezuidenhout, die „berühmteste Weiße“ in ganz Südafrika. Damals in Sydney hatte Uys leidenschaftlich [...]

mehr

Das andere Istanbul

engl. Titel: The Other Side of Istanbul

Istanbul gilt unter Insidern als das schwule Mekka Europas. Wie vereinbart sich das mit der heutigen Türkei? Bei den Dreharbeiten konnten wir beobachten, dass sich über die Medien, die EU-Beitrittsdiskussion und eine wachsende Übernahme westeuropäischer Lebensstile, eine türkische schwule Community herausbildet, die zunehmend selbstbewusster für ihre Rechte einsteht. Zu ihr gehört Mehmet Tarhan, 28 Jahre alt, gebürtiger Kurde. Vor zwei Jahren wurde er verhaftet [...]

mehr

Das Ende des Schweins ist der Anfang der Wurst

engl. Titel: The End Of The Pig Is The Beginning Of The Sausage

Ein Porträt des Autors Napoleon Seyfarth, dessen Bücher „Schweine müssen nackt sein“ und „Schwein oder Nicht-Schwein“ Kultstatus besitzen. Der Film gibt, wie die Bücher, Antworten „zum Leben“ wie zum Tod. Napoleon Seyfarth – Aids-Aktivist und eine schillernde Figur der Berliner Schwulenszene – starb im Jahr 2000 an Folgen von Aids.

mehr

Das Ovo (Ovo - das Video)

engl. Titel: The Ovo (Ovo - the Video)

Christoph Josten war Ovo Maltine. Sie starb am 8. Februar 2005 im Berliner Auguste-Viktoria-Krankenhaus. Elf Wochen nach der überraschenden Diagnose Lymphdrüsenkrebs, nach 13 Jahren HIV-Infektion. „Ovo (das Ei)“ – hieß es in einem Nachruf – „legte sich ins Nest der Berliner Tuntenbewegung und brütete an verschiedenen politischen Projekten: Schwules Überfalltelefon, Act Up, AIDS-Benefize, Marihuana-Legalisierung, Anerkennung von Prostitution [...]

mehr

Dasepo Sonyeo

engl. Titel: Dasepo Naughty Girls

Fun, Sex und Irrsinn: An der No-use-Highschool ist der Teufel los! In seiner kongenialen Internetcomic-Verfilmung setzt Regisseur E J-Yong ganz neue Unterrichtsstoffe auf den Lehrplan. Das Direktorenpaar des ungewöhnlichen Internats frönt sadomasochistischen Gelüsten, die multikonfessionelle Schülerschaft bildet sich in erster Linie in allen möglichen sexuellen Praktiken fort. Im Mittelpunkt dieser schrägen Revue exaltierter Jugendlicher steht das "Poverty Girl", [...]

mehr

Dear John

Vor 50 Jahren hätte der Regisseur Hans Scheugl Wien verlassen und in Amerika ein neues Leben beginnen können. Zu John, dem amerikanischen Freund von damals, hat er keinen Kontakt mehr. Eine Annäherung an das, was war, und das, was hätte sein können.

mehr

Découpage

Découpage ist ein Film über das Filmemachen und Filmesehen; über sexuelle Identität in Begegnung mit sich selbst, mit der Welt und den Bildern dieser Welt.

mehr

Der Knochenmann

engl. Titel: The Bone Man

Kurzinhalt: In einem Restaurant werden wöchentlich tausende Hühner bis auf die Knochen abgenagt. Eine Knochenmehlmaschine zermahlt die Hühnerreste zu Hühnerfutter für die nächste Hühnergeneration. Der ewige Kreislauf des Fressens und Gefressenwerdens. Was der Ex-Detektiv Brenner dort treibt? Das weiß er am Ende auch nicht mehr so genau, denn eigentlich sollte er nur einen Mann suchen, der spurlos verschwunden war... Am Ende wird im Keller des Restaurants [...]

mehr
Winner

Der Kreis

engl. Titel: The Circle

Das Anfang der Vierzigerjahre gegründete Netzwerk um die Zeitschrift “Der Kreis“ überlebte als einzige Schwulenorganisation die Herrschaft des Naziregimes und blühte in der Nachkriegszeit zu einem international beachteten Underground-Club auf. Legendäre Maskenbälle im Theater am Neumarkt in Zürich boten 800 Besuchern aus ganz Europa einen verborgenen und sicheren Freiraum zum selbstbestimmten Anderssein. Hierverliebt sich 1956 der schüchterne Lehrer [...]

mehr

Der letzte Sommer der Reichen

engl. Titel: The Last Summer of the Rich

Die junge, attraktive Konzernchefin Hanna von Stezewitz (Amira Casar) hat alles, und was sie nicht hat, das nimmt sie sich. Sie ist eine arrogante und skrupellose Strippenzieherin, die Politik und Banken kontrolliert – eine perfekte Inkarnation des Raubtierkapitalismus, die am liebsten Lack und Leder trägt. Gegen die Langeweile sucht sie immer extremere Kicks, und dass sie dabei ein junges Mädchen mit Karrierehoffnungen missbraucht, ist für sie ein Kollateralschaden, der mit [...]

mehr

Der Ost-Komplex

engl. Titel: The GDR Complex

Auch 25 Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung ist unter Historikern umstritten, ob die DDR ein Unrechtsstaat war oder nicht. Jochen Hick, der bereits mit mehreren Filmen im Panorama vertreten war, porträtiert mit Mario Röllig einen Zeitzeugen, begleitet ihn zu seinen Eltern und ehemaligen Kollegen, zu den Stationen seiner Flucht und seiner Inhaftierungen. Der Ost-Berliner Röllig, der 1985 eine Beziehung mit einem Politiker aus West-Berlin begann, wurde 1987 in Ungarn wegen [...]

mehr

Der Samurai

engl. Titel: The Samurai

Im Brandenburgischen fürchtet man den Wolf. Sein Geheul verängstigt die Menschen, die Lämmer bringt er zum Schweigen. Nach dieser Nacht aber werden die Leute sich wünschen, es wäre nur ein Wolf gewesen, der sie heimsucht, statt dieses beunruhigenden Albtraums in Gestalt eines namenlosen Fremden, der mit einem Samuraischwert bewaffnet am Waldrand aufgetaucht ist und eine Spur der Verwüstung durch den Ort gezogen hat. Vor allem für den jungen Dorfpolizisten Jakob [...]

mehr
Winner

Derek

„Letter to an Angel“ ist ein Brief überschrieben, den Tilda Swinton am 17. August 2002 an Derek Jarman gerichtet hat. Acht Jahre nach dessen Tod schildert sie darin die Begeisterung, die die DVD-Veröffentlichung von Jarmans frühem Film JUBILEE (1977) bei ihr ausgelöst hat. Verbunden damit sind Erinnerungen an den Regisseur, mit dessen Filmen ihre eigene Karriere begann: „Du warst in der Tat der große Filmemacher der Thatcher-Ära. Denn jeder 200.000 [...]

mehr

Deshora

engl. Titel: Belated

Die Wolken hängen schwer über den Tabakfeldern im Gebirgsdschungel des Nordwestens von Argentinien. Hier, fern der Großstadt, leben Ernesto und Helena. Die beiden wünschen sich Kinder, doch ihre Leidenschaft ist verblasst. Eines Tages kommt Helenas Cousin Joaquín zu ihnen, der gerade einen Drogenentzug hinter sich hat und von seiner Mutter zur Rehabilitation in die Einsamkeit verbannt wurde. Man lebt zunächst mehr aneinander vorbei als miteinander, aber die Anwesenheit [...]

mehr

Detlef

Es gab eine Zeit, in der die Regenbogenfahne mehr war als ein Lifestyle-Versprechen. DETLEF führt uns in die Sturm-und-Drang-Zeit der schwulen Emanzipationsbewegung und beleuchtet ein fast vergessenes Kapitel westdeutscher Geschichte, als wichtige gesellschaftspolitische Veränderungen und elementare Rechte für Schwule und Lesben erkämpft wurden. Der 60-jährige Detlef Stoffel lebt mit seiner pflegebedürftigen 91-jährigen Mutter zusammen – eine Notgemeinschaft, [...]

mehr

Die 727 Tage ohne Karamo

engl. Titel: The 727 Days Without Karamo

Eine Österreicherin muss seit der Abschiebung ihres Ehemanns nach Afrika allein mit ihren Kindern leben. Ein Mann versucht seiner Frau, einer Chinesin, Hoffnung zu machen auf ihre baldige Rückkehr nach Wien. Andere berichten vom langen Warten auf den Aufenthaltstitel, vom Kampf mit Papieren und Ämtern, von Deutschkursen, Einkommensnachweisen und häuslichen Kontrollen der Polizei, die eine Scheinehe unterstellt. Die komplizierte, vom Staat stark reglementierte Lebensrealität [...]

mehr

Die Betörung der Blauen Matrosen

engl. Titel: The Enchantement of the Blue Sailors

Ulrike Ottinger bekam 2014 den Special Teddy Award für ihr mit nichts zu vergleichendem Lebenswerk, dessen frühes Beispiel dieser berückend queere Film ist, noch vor ihren stilsetzenden Werken Madame X und Bildnis einer Trinkerin.

In den collagenhaften Filmaufnahmen verführt eine Sirene in der Erscheinung einer Hawaiianerin, stellvertretend für die künstliche Sinnlichkeit, Matrosen.

mehr

Die Ehe der Maria Braun

engl. Titel: The Marriage of Maria Braun

Maria und Hermann Braun werden während des II. Weltkrieges getraut. Einen halben Tag und eine Nacht sind sie zusammen, dann muß Hermann zurück an die Front. Nach Kriegsende wird er vermißt. Außer Maria glaubt niemand, daß er noch lebt. In einer Bar, die ausschließlich amerikanischen Soldaten vorbehalten ist, arbeitet Maria als Animierdame. Sie begegnet dem Schwarzen Bill, wird schwanger. Eines Abends, Maria liegt mit Bill im Bett, steht Hermann vor ihr. [...]

mehr

Die Jungfrauenmachine

engl. Titel: The Virgin Machine

Dorothee Müller, eine junge Hamburger Journalistin, ist ihres aufdringlichen Liebhabers Heinz überdrüssig. Arglos und in aller Unschuld macht sie sich an eine Untersuchung über romantische Liebe – ist sie nur eine „Krankheit der Frauen“? Schauplätze ihrer Recherche sind unter anderem die Praxis eines genusssüchtigen Hormonforschers und das Affenhaus im Zoo. Weil sie keine befriedigenden Antworten auf ihre Fragen findet, entschließt sich Dorothee, [...]

mehr

Die Jungs vom Bahnhof Zoo

engl. Titel: Rent Boys

In dem Dokumentarfilm DIE JUNGS VOM BAHNHOF ZOO werden spannende und authentische Lebensgeschichten von Strichern zusammengeführt, um das Phänomen „Männliche Prostitution“ losgelöst von Klischees zu verdeutlichen. Im Mittelpunkt des Films stehen fünf Stricher, drei von ihnen sind Roma. Ionel begleiten wir mit der Kamera in sein Heimatdorf nach Rumänien, um zu zeigen, aus welchen Armutsverhältnissen Jungs wie er kommen. Nazif ist ein ehemaliger [...]

mehr

Die Stille nach dem Schuss

engl. Titel: The Legends of Rita

Erzählt wird die Geschichte von Rita Vogt, die in jungen Jahren, verführt durch Gerechtigkeitssinn und durch Liebe, zu den Terroristen kam. Als sie das Scheitern der RAF erkennt, flieht sie in die DDR. Die Stasi verschafft ihr eine neue Identität – sie lebt das ganz normale Leben einer Arbeiterin. Doch als im Westfernsehen Fahndungsfotos von ihr zu sehen sind, muss sie abermals fliehen.

mehr
Winner

Die Wiese der Sachen

engl. Titel: The Meadow of Things

Jedes Jahrzehnt hat seinen eigenen Zugang zum Himmel. Clonetown, 1974 bis 1979, die Chronik eines Abschieds. Charon, ein abgesprungener Terrorist, sitzt am Ufer zur Vergessenheit und kommentiert die bevorstehende Vermoderung eines entführten Autohändlers. In seiner Erinnerung ziehen seine zweiten und dritten Ichs herauf, der megalomanische Künstler und der perverse Teppichhändler. Die ehedem achtlos mißhandelten Dinge rächen sich in seinem Kopf. In der Fernsehsendung [...]

mehr

Dina and Noel

Ein alter Mann liegt im Sterben. Der Pfleger Noel wacht ruhig an seiner Seite. Dina, die Enkelin des Alten, kommt dazu. Sie trägt ein Tierkostüm, holt etwas aus dem Kühlschrank und geht gleich wieder, um sich mit Freunden zu amüsieren. Als sie spät in der Nacht zurückkommt, ist der Großvater tot. Liebevoll streicheln Dina und Noel seine Hände, kämmen sein Haar, decken ihn zu, rauchen eine Zigarette, tauschen ein Lachen aus und gehen hinaus in die nächtliche [...]

mehr

Discreet

In Fett brutzelnde Speckstreifen, eine junge Frau, die sich bei den Abonnenten ihres YouTube-Kanals bedankt, eine in schwarzen Mülltüten sauber verschnürte Leiche, die den Fluss hinuntertreibt – so klar die ersten Bilder in Travis Mathews’ Mystery-Thriller auch sein mögen, schälen sich die Zusammenhänge doch erst langsam und wie aus dem Unbewussten heraus. Die elliptisch montierte Geschichte, die um einen nicht mehr ganz jungen Mann kreist, ist mit einem [...]

mehr

Dish

dt. Titel: Tratsch

DISH folgt den Gesprächen zweier in Los Angeles heranwachsenden Emo-Typen, Israel und Louie. Hauptsächlich geht es dabei um Sex mit anderen Jungs. Louie hat es schon gemacht, Israel noch nicht. Darüber tauschen sich die beiden permanent per SMS aus. Während sie beim Herumlaufen in ihrer Gegend über ihre Klassenkameraden lästern, besprechen sie Schwänze, reden übers Ficken, darüber wie man Kondome benutzt oder über das alte Klischee, wer beim Sex [...]

mehr

Dream Boat

Eine Woche auf einem Kreuzfahrtschiff, mit Partys, Spaß und neuen Freundschaften: Es handelt sich um eine exklusiv schwule Reisegesellschaft und Themen wie Identität, Körperlichkeit und die Suche nach Sex spielen eine besondere Rolle. Jeden Abend fordert ein neues Motto die Passagiere zu extravaganten Verkleidungen und knappen Outfits heraus, doch in den Kabinen geht es auch unter die Oberfläche, und ganz Privates kommt zutage. So will der junge Pole Marek als Mensch akzeptiert [...]

mehr

Dream Boy

Ein Jugenddrama um Tabus, Liebe und Gewalt nach einem Roman des Erfolgsautors Jim Grimsley, angesiedelt in einer religiös geprägten Gemeinde im Süden der USA. Vor kurzem erst ist Nathan, 15, mit seinen Eltern in diese ländliche Kleinstadt Louisianas gezogen. An einem Sonntagmorgen, als sie von der Kirche nach Hause kommen, fällt ihm zum ersten Mal der Junge aus dem Nachbarhaus auf: Roy ist zwar erst 17, fährt aber schon den Schulbus. Er hat auch schon eine Freundin, [...]

mehr
Winner

Drôle de Félix

engl. Titel: Funny Felix

Felix und Daniel leben in Dieppe. Einer Reihe von Umständen ist es zu verdanken, daß Felix einen langgehegten Plan umsetzen kann: Er wird nach Marseille fahren, um seinen Vater zu treffen, den er nicht kennt. Aber Felix ist ein wenig schwärmerisch veranlagt. Und so nimmt er keine direkte Verbindung mit dem Zug, sondern er zieht es vor, einfach draufloszufahren. Dazu ,leiht’ er sich hier und da ein Auto. Der Zauber des Frühlings, die Landschaft und manch eine Begegnung [...]

mehr
Winner

Dupe od mramora

engl. Titel: Marble Ass

Sex and Crime and Rock'n Roll in Belgrad 1994: Krieg auf dem Balkan. Merlyn und Sanela tun was für das Leben, sie packen zu, setzen den ganzen Körper ein. Merlyn und Sanela sind Transvestiten. Junge Männer, die auf den Strich gehen und ihren "Marmorarsch" hinhalten, damit heimkehrende serbische Soldaten ihre Agressionslust nicht an jungen Mädchen oder hilflosen Frauen austoben. (arte TV)

>>> Trailer (OmeU) auf YouTube ansehen

mehr

Dyke Hard

Nachdem die hippe Lesbenband Dyke Hard mit ihrer ersten Single einen Megahit gelandet hat, kommt es zum kreativen Kollaps. Die Frontfrau setzt sich ab, und die Restband steht kurz vor dem Aus, als die Mädels von einer Battle of the Bands in „the big city“ erfahren, die in drei Tagen stattfindet und bei der sie ihre Karriere kickstarten wollen. Ein Road-Abenteuer voller Gefahren, Intrigen und Hindernisse nimmt seinen Lauf. Die Frauen landen in einem Geisterhaus und danach unschuldig [...]

mehr