Filme A bis Z

Winner

Zwei Jungs in einer Toilette. Sie ziehen sich Koks rein, reden über Sex und gehen sich an die Wäsche. Doch was leicht wie eine Geschichte voller Klischees weitergehen könnte, nimmt eine unerwartete Wendung, als offenbar wird, worum es ihnen wirklich geht.

>>> Film mit deutschen UT ansehen

mehr
Winner

Ta av mig

engl. Titel: Undress me

Es ist Nacht. Zwei begegnen sich, Mann und Frau. Über und vor allem ist die Anziehung zu spüren. Die Anziehung, die Lust zu küssen, die Lust auf mehr. ”Zu mir, zu dir?” Eine Reise durch die leeren Straßen der Stadt beginnt. Er streichelt sie, will sie küssen. ”Du bist die einzige”, flüstert er ihr ins Ohr - sie ist nicht seine erste Frau, das ist klar- ”die größer ist als ich und eine tiefere Stimme hat als ich.” ”Ich [...]

mehr

Take Your Partners

engl. Titel: Take your Partners
dt. Titel: Partnerwahl

Warum soll der Osterhut eines Mädchens anders aussehen als der eines Jungen? Ollie ist acht Jahre alt und steht auf Fußball und Westernhelden. Als in der Schule Vorbereitungen für die traditionelle Osterparade getroffen werden, weigert Ollie sich strikt, die gängigen Geschlechterrollen zu akzeptieren. Mit Unterstützung der Eltern findet Ollie schließlich einen ganz eigenen Weg, mit der Herausforderung umzugehen.

mehr

Taking Pictures

„Nostalgie ist nicht mehr das, was es einmal war, die Welt im Verschwinden kann ich mir nur noch vorstellen, wenn du mich berührst.“

mehr

Tales Of Hoffmann

dt. Titel: Hoffmanns Erzählungen

Hoffmann, berauscht vom Wein und seiner Leidenschaft für die Tänzerin Stella, erzählt die Geschichten seiner drei großen Lieben: Olympia Der Versucher, in Gestalt von Coppelius, verstrickt Hoffmann in Liebe zu Olympia, die nichts anderes ist als eine, raffiniert-konstruiert, sprechende Puppe. Durch eine Zauberbrille gesehen, erscheint sie Hoffmann als das berückendste Lebewesen. Aber die Brille zerbricht, der Zauber schwindet, und das Blendwerk Olympia wird von [...]

mehr

Tanjong Rhu

engl. Titel: The Casuarina Cove

TANJONG RHU ist eine Sammlung fiktiver Geschichten, die auf wahren Ereignissen beruht. Es ist Nacht in Singapur. Männer schleichen vorsichtig durch den Wald, sie sind geil und auf der Suche nach Sex. Zwei junge Männer treffen sich am Strand und unterhalten sich, und nur wenig später sitzt einer der beiden Männer bei der Polizei, die ihn zu seinem Lebensstil verhört. Er war in eine Falle der Polizei getappt, die Männern nachstellt, die in der Cruising Area auf der [...]

mehr

Tao Se

engl. Titel: Colour Blossoms

Wie zu den beiden vorangegangenen Filmen seiner „PEONY PAVILION“-Trilogie hat sich Regisseur Yonfan auch zu diesem von einer Oper des chinesischen Dichters und Dramatikers Tang Hsien-tsu inspirieren lassen. Er spielt im Hongkong der Gegenwart und erzählt im Rahmen einer Liebesgeschichte mit sadomasochistischen und transsexuellen Bezügen von Lust und Leid, Unschuld und Verführung. Im Mittelpunkt steht die junge, gut aussehende Maklerin Meili, die eines Tages zwei [...]

mehr

Tapage nocturne

engl. Titel: Nocturnal Uproar
dt. Titel: Nächtliche Ruhestörung

Die Filmemacherin Solange hat eine kleine Tochter und einen Ehemann, mit dem sie von Zeit zu Zeit ins Bett geht. Aber das reicht weder für ein Leben noch für einen Film. Solange will mehr: Sie hat eine Affäre mit dem bisexuellen Schauspieler Jim. Aber Jim ist nicht der einzige, manchmal braucht sie zwei oder drei Affären in nur einer einzigen Nacht. Auf solch einer sexuellen Odyssee begegnet sie Bruno, der ihren Verführungskünsten zu widerstehen scheint und dessen [...]

mehr

Tea And Sympathy

dt. Titel: Anders als die Anderen

Der sensible Schwule Tom Robinson Lee ist als Außenseiter an einer Internatsschule dem mitleidlosen Spott seiner Mitschüler ausgesetzt und findet auch bei seinem Vater kein Verständnis. Nur die Frau eines Lehrers bemüht sich einfühlsam um ihn und belastet damit ihre Ehe. Als der drangsalierte Junge seine Männlichkeit beweisen will, kommt es fast zu einer Katastrophe. - Deborah Kerr spielt die weibliche Hauptrolle in diesem psychologischen Drama um einen jungen Einzelgänger, [...]

mehr

Teddy Kurzfilmrolle 2011

engl. Titel: Teddy Shorts 2011
dt. Titel: Teddy Kurzfilmrolle

In der Teddy-Kurzfilmrolle sind die Filme zu sehen, die um den TEDDY AWARD 2011 für den besten Kurzfilm konkurrieren. Dazu gehören in diesem Jahr: LA DUCHA, TOMORROW EVERYTHING WILL BE ALRIGHT, BLOKES, PORNO MELODRAMA und SPRING. (Um direkt zur jeweiligen Filmseite im Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte auf den Namen des Films.)   LA DUCHA Ein Paar verbringt den letzten gemeinsamen Morgen im Bad. Die eine wird das Land verlassen. Die andere hat sich entschieden [...]

mehr

Teddy Kurzfilmrolle 2012

engl. Titel: Teddy Shorts 2012
dt. Titel: Teddy Kurzfilmrolle

In der Teddy-Kurzfilmrolle sind die Filme zu sehen, die um den TEDDY AWARD 2012 für den besten Kurzfilm konkurrieren. Dazu gehören in diesem Jahr: ZUCHT UND ORDNUNG, A LAZY SUMMER AFTERNOON WITH MARIO MONTEZ, EROTIC FRAGMENTS NO. 1,2,3, THE MAN THAT GOT AWAY, LOXORO, LA SANTA, THE WILDING, AS THEY SAY, GREEN LASER und 7 DEADLY KISSES. (Um direkt zur jeweiligen Filmseite im Archiv zu gelangen, klicken Sie bitte auf den Namen des Films.)   ZUCHT UND ORDNUNG Oops! Shocking? [...]

mehr

Teeth

Vom Horror des Erwachsenwerdens erzählt diese mit "Sex & Gore"-Elementen angereicherte Teenagerkomödie, in deren Mittelpunkt eine junge Highschool-Schülerin steht. Als sich bei Dawn erste sexuelle Bedürfnisse regen, engagiert sich das unschuldige Mädchen nur umso heftiger in der örtlichen Keuschheitsgruppe. Mit ihrer Teilnahme an dem puritanischen Feldzug unterscheidet sich Dawn zumindest positiv von ihrem Stiefbruder Brad, der zu Hause ein immer provozierenderes [...]

mehr

Test

Das Jahr: 1985. Der Schauplatz: das Schwulenmekka San Francisco. Der introvertierte Frankie ist die Zweitbesetzung bei einer angesagten Modern-Dance-Kompanie. Todd, ein bereits etablierter Tänzer der Gruppe, geht mit seiner Homosexualität recht offensiv um. Als einer der Tänzer erkrankt, muss Frankie für ihn einspringen, und Todd hilft ihm bei der Vorbereitung. Ist es die “Schwulenseuche“, als die Aids bereits diffamiert wird? Unwissenheit, Verdrängung, Panik, [...]

mehr

That Man: Peter Berlin

Man hat ihn „die Greta Garbo des schwulen Porno-Films“ genannt: Peter Berlin, einen legendären kalifornischen Fotografen, Filmemacher und Selbstdarsteller, der in Fan-Kreisen als eine männliche Sex-Ikone gilt. Berühmt – und berüchtigt – wurde er in den frühen 70er Jahren, als er mit zwei wilden 16mm-Filmen auf sich aufmerksam machte, NIGHTS IN BLACK LEATHER und THAT BOY, mit denen er die Herzen und Hirngespinste schwuler Männer überall [...]

mehr

The Advocate For Fagdom

Berlinale-Besucher sind mit dem Werk des kanadischen Underground-Regisseurs Bruce LaBruce bestens vertraut: Schon 1996 lief im IFB-Panorama sein gemeinsam mit Rick Castro realisiertes Spielfilmdebüt HUSTLER WHITE, die Geschichte eines Strichjungen auf dem Santa Monica Boulevard. 2008 zeigte Bruce LaBruce hier auch seinen schwulen Zombie-Horror-Schocker OTTO; OR, UP WITH DEAD PEOPLE. „Die meisten meiner Filme sind sexuell explizit“, gibt Bruce LaBruce gerne zu. In ihnen kombiniert [...]

mehr
Winner

The Amazing Truth About Queen Raquela

dt. Titel: Die reine Wahrheit über Queen Raquela

Ein heterosexueller Mann aus einem westlichen Land, davon träumt die transsexuelle Raquela. Sie lebt auf den Philippinen und arbeitet als Prostituierte. In ihrer Freizeit sucht sie im Internet nach geeigneten Kandidaten. Doch ihre Hoffnung, bald erlöst und auf den Armen eines starken Helden in eine rosige Zukunft getragen zu werden, zerschlägt sich immer wieder. Erst als Raquela mit ein bisschen Glück einen Job vor der Webcam einer Porno-Site bekommt, scheint sich das Blatt [...]

mehr
Winner

The Ballad of Genesis and Lady Jaye

Auf persönliche Weise erzählt Genesis P-Orridge die Geschichte seiner Beziehung mit Jacqueline Breyer alias Lady Jaye. Ganz nebenbei erhält man Einblick in ihr gemeinsames Genderkonzept der Pandrogynie und die Anfänge der britischen Industrial-Music. Dies ist eine Liebesgeschichte und ein Portrait zweier Leben, die die transformativen Kräfte von Liebe und Kunst illustrieren. In warmen und intimen Bilder erschafft Losier ein mise-en-scene Labyrinth aus Interviews, Heimvideos [...]

mehr
Winner

The Brandon Teena Story

dt. Titel: Die Brandon Teena Story

Anfang Dezember 1993 kommt ein fremder junger Mann nach Falls City, eine ländliche Ortschaft im US-Staat Nebraska. Brandon Teena, 20 Jahre alt, gewinnt mit seinem freundlichen Auftreten und einem jungenhaften Charme rasch Freunde unter seinen Altersgenossen. Vor allem die jungen Mädchen des Orts sind ihm zugetan, eine Freundin zu finden fällt ihm nicht schwer. Doch nur drei Wochen später, am Heiligabend, wird Brandon von zwei seiner Freunde zusammengeschlagen und brutal vergewaltigt. [...]

mehr
Winner

The Bubble

Die Gegend um die Sheikin Street ist das schickste und hippeste Viertel von Tel Aviv. Mit ihren Modeläden und Gallerien scheint die Sheikin Street auf einem anderen Planeten zu liegen als der Rest des Nahen Ostens. Zu den Bewohnern dieser "friedlichen Seifenblase", die von den Konflikten in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft so wenig wie möglich wahrnehmen wollen, gehören auch drei junge Israelis, die sich hier eine Wohnung teilen: Lulu und das schwule Paar Noam und Yali. [...]

mehr
Winner

The Celluloid Closet

THE CELLULOID CLOSET ist die Geschichte der Lesben- und Schwulendarstellung im Film, eine Studie über Hollywoods Einfluß auf unser Verständnis von Männlichkeit und Weiblichkeit, aber auch ein wirkliches Fest für alle Filmliebhaber. Die Zeitspanne erstreckt sich von der Geburtsstunde des Films bis zur Gegenwart und untersucht, wie Filmemacher und Schauspieler Lesben und Schwule auf der Leinwand darstellen. Der Film ist ein kaleidoskopähnliches Porträt, das mit [...]

mehr

The Countess

dt. Titel: Die Gräfin

Europa zu Beginn des 17. Jahrhunderts: Gräfin Erzebet Bathory gilt als mäch­­tigste Frau im Land – schön, intelligent und nicht bereit zu akzeptieren, dass Männer in dieser Welt die Regeln nach Belieben manipulieren. Auf ei­nem Fest lernt sie den weitaus jüngeren Istvan kennen. Leidenschaftlich verlieben sich die beiden ineinander. Doch ihr Glück ist nur von kurzer Dau­er: Istvans Vater Graf Thurzo zwingt seinen Sohn, den Kontakt zu Erzebet abzubrechen [...]

mehr

The Dog

Die kraftvolle Dokumentation The Dog, an der Allison Berg und Frank Keraudren über zehn Jahre arbeiteten, verfolgt den Lebensweg von John Wojtowicz, der 1972 in Brooklyn mit einem spektakulären Bankraub das Geld für die Geschlechtsumwandlung seines Freundes beschaffen wollte. Der Öffentlichkeit bekannt wurde der versuchte Überfall durch Sidney Lumets Film Hundstage von 1975. Vom rechtslastigen Kleinbürger zum militanten schwulen Aktivisten – anhand von reichhaltigem [...]

mehr

The Dream of Norma

Telémacos Alexiou’s Videoinstallation THE DREAM OF NORMA übersetzt grundlegende kinematographische Parameter wie Bewegung/Stillstand, Tiefe/ Fläche, Schwarz/Weiß in eine sowohl reduzierte als auch lustvolle Dualität. Auf drei Screens entfaltet sich zwischen Norma (Vaginal Davis) und einem schwarz maskierten Phantom (Telémacos Alexiou) ein tänzerisches Duell, eine verführerische Zeremonie, eine erotische Umwerbung. Beide agieren vor dem gleißenden [...]

mehr

The Dying Gaul

Jeffrey Tishop ist einer der einflussreichsten Studiomanager in Hollywood. Er lebt hoch oben in einer Villa in den Malibu Hills. Seine Frau Elaine schrieb einmal Drehbücher. An der Seite ihres Mannes ist sie jetzt an die Spitze der Hollywood-Gesellschaft aufgerückt. Sie schreibt nicht mehr, dafür kümmert sie sich um Villa, Personal und zwei wohlgeratene Kinder. Eines schönen Tages spuckt die Hollywoodmaschinerie ein Drehbuch auf Jeffreys Schreibtisch, von dem er sofort [...]

mehr
Winner

The Event

Eine Reihe von Selbstmorden und die rasche Feuerbestattung der Toten erregen das Misstrauen der jungen Staatsanwältin Nick Di Vivo. Nach dem Tod von Matt Shapiro, der angeblich Selbstmord begangen haben soll, nimmt Nick ihre Ermittlungen auf, die sie mitten ins Herz des schicken Chelsea-Districts in Manhattan führen. Matts Freundeskreis verhält sich der jungen Staatsanwältin gegenüber äußerst reserviert. Aus den Gesprächen, die sie führt, entsteht [...]

mehr
Winner

The Feast Of Stephen

Stephen schaut einer Gruppe Jungs beim Basketballspielen zu. Sein Blick verrät sein sexuelles Interesse. Als die Jungs das mitbekommen, wird er zum Opfer ihrer Homophobie. Oder scheint das nur so? THE FEAST OF STEPHEN basiert auf dem gleichnamigen Gedicht des amerikanischen Poeten Anthony Hecht. Dieses Gedicht liess James Franco seit dem erstmaligen Lesen nie wieder los. Um das Gefühl, dass das Gedicht bei ihm auslöste, visualisieren zu können, orientierte sich Franco an [...]

mehr

The Garden of Allah

dt. Titel: Der Garten Allahs

Die ehemalige Klosterschülerin Domini Enfilden sucht nach dem Tod ihres Vaters innere Einkehr in einem Hotel am Rande der Sahara. Dort schließt sie Bekanntschaft mit Boris Androvsky, Sohn eines Russen und einer Französin. Gemeinsam unternehmen sie Ausflüge in die Wüste, verlieben sich ineinander und lassen sich sogar trauen. Das Glück hat ein jähes Ende, als Boris sein Geheimnis offenbart: Auch er war im Kloster, bis ihn Glaubenszweifel überkamen und er [...]

mehr

The Glow Of White Women

Um Sex und Politik geht es in diesem unterhaltsamen Film, der einen Blick auf weiße Frauen auf dem schwarzen Kontinent wirft und die sexuellen Träume schwarzer und weißer Männer zur Zeit der Apartheid zum Gegen­stand hat. Sein Regis­seur Yunus Vally stammt aus einer muslimischen Fami­lie und ist als Jugend­licher fünf Mal am Tag in die Moschee gegangen, um später einmal ins Pa­ra­dies zu kommen. Er wuchs unter einer Regierung auf, für [...]

mehr

The Good American

dt. Titel: Der gute Amerikaner

Jochen Hicks neuer Film porträtiert Tom Weise, einen der Schöpfer des „HustlaBalls“, einer Veranstaltung, die ursprünglich angetreten war, die Ak­zep­­tanz von männlichen Prostituierten zu stärken, aber auch eine Rent­boy-Website zu propagieren. Von eher kleiner Statur, mit den Eltern völlig entzweit und ohne Kontakt, geht der ehemalige Student der Politischen Wissenschaften Anfang der 90er Jahre nach New York. Als HIV-Positiver kann [...]

mehr
Winner

The Intervention

dt. Titel: Die Einmischung

Seine Freunde wissen: Steve quält ein drängendes Problem. Liebevoll bereiten sie ihn darauf vor, endlich die Wahrheit über Bill Parcels, den Coach der New York Giants, hinzunehmen...

mehr

The Island

dt. Titel: Die Insel

Ein Film schlägt zurück. In THE ISLAND begegnet ein Regisseur auf ungewöhnlich humorvolle Weise einer homophoben „Fanpost“. „Warum haut Ihr Homosexuellen nicht alle auf eine Insel ab und steckt Euch dort gegenseitig mit AIDS an?“ In seiner filmischen Antwort stapft der Regisseur durch die eisige kanadische Schneewüste und entwirft ein mögliches Szenario dieser Insel. Ein animierter essayistischer Erzählfilm. Beim „Hot Docs Canadian [...]

mehr
Winner

The Kids Are All Right

Nic und Jules sind schon lange genug zusammen, um alle Höhen und Tiefen einer Langzeitbeziehung durchlebt zu haben. Die aufreibende Arbeit in ihrer Praxis hat Nic unaufmerksam gegenüber den Bedürfnissen ihrer Partnerin gemacht. In ihrer Mutterrolle fühlt Jules sich unterfordert, sie will einen Gartenbaubetrieb aufmachen, doch Nic ist bei solchen Überlegungen keine große Hilfe. Ihre Tochter Joni ist eine vorbildliche Schülerin, die im Herbst ihr Studium an einer [...]

mehr

THE LAMPS

„Alle, die mich wollen, wollen mich verschlingen. Aber ich bin viel zu ausgedehnt, nach allen Seiten offen, und begehre mal dies und mal jenes.” Baroness Elsa von Freytag-Loringhoven „Die Baroness ist keine Futuristin. Sie ist die Zukunft.” Marcel Duchamp „Die Baroness Elsa von Freytag Loringhoven, geborene Plötz, wurde als Protagonistin der New Yorker Dada-Bewegung kaum gewürdigt. Als Dichterin, Künstlerin, VaudevillePerformerin, Ausreißerin, [...]

mehr
Winner

The Last of England

Derek Jarman verbindet gesellschaftliche und private Erinnerungen zu einem filmischen Essay, der zu einer rigorosen Abrechnung wird, ein flammender Protest, in dem die Menschen sich in alten Gesellschaftsritualen wie in Horrorveranstaltungen verlieren. "Vor allem angesichts der viktorianischen Vergangenheit wird der Verlust von Werten und die zunehmende Verstädterung der Gesellschaft sichtbar. Größtenteils auf Super-8-Material gedreht, entstand ein beklemmender experimenteller [...]

mehr
Winner

The Last Supper

dt. Titel: Das letzte Abendmahl

Chris, ein ehemals gefeierter Tänzer, ist an Aids erkrankt. Er wird bald sterben. Schwer gezeichnet von der Krankheit beschließt er, seinem Leiden ein Ende zu setzen. In einer finalen Kraftanstrengung schafft er sein letztes und ultimatives Kunstwerk: die Choreographie seines eigenen Sterbens. Nach einem langen Vorspann, der von schweren Atemzügen begleitet wird, ruht die Kamera auf einer im Halbdunkel eines stickigen Raumes liegenden ausgezehrten Gestalt. Chris, der einst [...]

mehr

The Living End: Remixed and Remastered

Mit seinem schwulen Roadmovie THE LIVING END (das schon 1992 im Berli­nale-Panorama lief) hat Gregg Araki einen Klassiker des „Queer New Wave Cinema“ geschaffen – und zugleich ein bis heute gültiges Dokument der Post-Punk-Ära. Schon das erste Bild – „Fuck The World“, auf eine Mauer voller Graffiti ge­sprüht – beschreibt ziemlich treffend die Verfassung der beiden Protago­nis­ten Jon und Luke, zweier HIV-positiver Männer. [...]

mehr

The Mad Half Hour

Einmal am Tag drehen Hauskatzen buchstäblich am Rad. Totaler Energieausbruch, der maximal eine halbe Stunde dauert. Niemand weiß warum. Das ist einfach so. Juan geht es ganz ähnlich. Warum weiß auch er nicht, es hat ihn einfach gepackt. Der Verlust der Hingabe. Warum soll er einen Ball über das Netz spielen und warten, dass er zurückgeschlagen wird, und dabei darauf achten, dass er innerhalb der weißen Markierungslinien bleibt? Liebt er Pedro noch, nein, oder [...]

mehr
Winner

The Making of "Monsters"

The Man that Got Away

Der Regisseur über seinen Film: Ein Musical. Ein Leben. Meine Familie hatte fast vergessen mir von meinem Großonkel Jimmy zu erzählen. Wahre Geschichte - heißt es zumindest. Jimmy ist in einer Farm in der kanadischen Prärie aufgewachsen, genauer: im Rosebud Valley, während der Großen Depression. Seine älteren Brüder haben schon als Teenager die Laufbahn des Mechanikers oder Defensivspielers im lokalen Baseballteam übernommen. Jimmy nicht. [...]

mehr
Winner

The Man Who Drove With Mandela

Als 1962 Nelson Mandela inkognito durch Südafrika reiste, um den bewaffneten Aufstand zu organisieren, war die einzige Chance, nicht erkannt zu werden, sich als Fahrer eines weißen Herrn auszugeben. Dieser Mann war Cecil Williams, Theaterregisseur, Freiheitskämpfer und Homosexueller. 1978 starb er im Exil. (Quelle: Katalog Berlinale)

>>> Trailer auf YouTube ansehen (englisch)

mehr

The Man Who Sold The World

Casablanca in der nahen Zukunft. Das Land befindet sich im Krieg. X und Ney sind junge Männer um die dreißig. Die beiden wohnen zusammen, und die Beziehung zwischen ihnen ist sehr eng. Zwar sind sie wie Brüder füreinander, doch zugleich ist eine gewisse sexuelle Spannung zwischen den beiden stets präsent. Nichtsdestotrotz verliebt sich X in ein schönes junges Mädchen – in Lili. Und als Ney sie kennenlernt, verliebt er sich ebenfalls in sie. Es ist der [...]

mehr

The Misandrists

Somewhere in Ger(wo)many ... Eine weiblich-radikale „Army of Lovers“ rüstet sich zur letzten Revolution. Man, nein, frau diskutiert, agitiert, menstruiert, sinniert über den Untergang des Patriarchats, paukt eingeschlechtliche Fortpflanzung und hat Sex. Dass ausgerechnet ein junger Soldat im Feminist*innenkloster Zuflucht sucht, bringt die strenge Vorsteherin aufs Parkett. Und „Big Mother“ is not amused. Doch eine Frage bleibt: Kann es innerhalb eines korrupten [...]

mehr

The Naked Civil Servant

dt. Titel: Wie man sein Leben lebt

"The Naked Civil Servant" heißt die Autobiografie des britischen Exzentrikers, Autors und Entertainers Quentin Crisp, die 1975 für das britische Fernsehen adaptiert wurde. John Hurt, in der Rolle von Quentin Crisp, wurde dafür als Bester Schauspieler 1976 mit dem British Academy Television Award ausgezeichnet. Der Film THE NAKED CIVIL SERVANT machte Quentin Crisp quasi über Nacht berühmt. Heute zählt der Film von Jack Gold zu den besten einhundert britischen [...]

mehr
Winner

The Nomi Song

Ist es seine Stimme oder seine Erscheinung mit dem grellweiß geschminkten Gesicht, was sich am stärksten eingeprägt hat? Zur Ikone des New Yorker Underground wurde Klaus Nomi durch seine Stimmlage, Countertenor, und seine schrillen Outfits, die ihm die Verehrung von David Bowie eintrugen, dessen Kostümdesigner er wurde. In den 70er Jahren gehörte er zum festen Bestandteil der New Yorker Szene, er wirkte bei Filmen mit, trat in Clubs auf und veröffentlichte [...]

mehr

The Notorious Bettie Page

dt. Titel: Die legendäre Bettie Page

Man hat sie „Die dunkle Göttin des Pin-up“ genannt: Bettie Page, die in den 50er Jahren mit lasziven Posen, aus denen zugleich eine fröhliche Unschuld sprach, zum legendären Fotomodell wurde. Damals war sie der Inbegriff der „Sex-Bombe“, später wurde sie eine Ikone der Popkultur und eine Fetischfigur der Sado-Maso-Szene. Nur notdürftig in schwarzes Leder verpackt, gefesselt oder mit einer Peitsche bewaffnet, verkörperte sie einen Erotik-Stil, [...]

mehr

The Owls

Vor zehn Jahren waren „The Screech“ die heißeste Lesbenband der Szene. Iris und Lily waren die Frontfrauen, MJ produzierte, und Carol war auf den Touren mit dabei. Doch die Zeit der großen Träume und wilden Nächte ist lange verflogen. Sexy Iris trinkt zu viel und fantasiert von einem Comeback, zu dem es nie kommen wird. Sie und MJ, mit der sie schon lange nicht mehr zusammen ist, kommen einfach nicht voneinander los, und Carol und Lily sind in ihrer Beziehung [...]

mehr

The Queen Has No Crown

dt. Titel: Königin ohne Krone

Eine ergreifende Studie über Familie, Verlust und die geistige Kartografie persönlich erfahrener Heimatlosigkeit. Der Film von Tomer Heymann beleuchtet die Lebensgeschichte von fünf Brüdern und ihrer Mutter, die Erfahrungen des Exils und Freuden familiärer Bindungen. Insgesamt drei der Heymann-Söhne haben mit ihren Familien Israel verlassen, einer nach dem anderen, weil sie für sich und ihre Angehörigen in den Vereinigten Staaten ein „besseres“ [...]

mehr

The Runaway Troupe of the Cartesian Theatre

Eine Person unbestimmten Geschlechts und Herkunft wird von einer deutschen Kulturinstitution in eine Stadt in China geschickt und erlebt dort wie ihr/e Geliebete/r Opfer einer schrecklichen Verschwörung wird.

mehr

The Thief of Bagdad. An Arabian Fantasy in Technicolor

dt. Titel: Der Dieb von Bagdad. Ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht

Der Großwesir Jaffar hat den jungen Kalifen Ahmad ins Verlies werfen lassen und die Macht an sich gerissen. Doch mit Hilfe des kleinen Diebes Abu gelingt Ahmad die Flucht. Als er sich in Basra in die Tochter des Sultans verliebt, tritt ihm als Konkurrent Jaffar mit magischen Kräften entgegen: Er blendet Ahmad und verwandelt Abu in einen Hund … „Wir fabrizieren keine kolorierten Bildpostkarten für Technicolor“, schwor sich Michael Powell, als er mit Natalie Kalmus [...]

mehr

The Three Musketeers

dt. Titel: Die drei Musketiere

Frankreich 1625. Der Bauerntölpel D’Artagnan möchte sich in Paris der Königlichen Garde anschließen. Nach glanzvoll bestandenen Duellen mit gleich drei Musketieren wird er tatsächlich in deren Reihen aufgenommen und rasch zum Anführer des verschworenen Quartetts, das den Intrigen des Kardinals Richelieu beherzt Paroli bietet. Dessen Verbündete, die ebenso raffinierte wie ruchlose Lady de Winter, macht sich D’Artagnan dabei allerdings zur Todfeindin, [...]

mehr

The Times of Harvey Milk

Epsteins Film dokumentiert das politische Klima und die Homophobie, die 1978 zur Ermordung des schwulen Bürgerrechtlers Harvey Milk in San Francisco führten: „In der von Schwulen geprägten Nachbarschaft um die Castro Street bildet sich ein Selbstbewusstsein der früher ,unsichtbaren‘ Min­der­heit. Leute, die sich früher wegen ihres ,Andersseins‘ versteckten, finden den Mut, öffentlich aufzutreten. Unter ihnen wird Harvey Milk zur charismatischen [...]

mehr

The Tiny Ventriloquist

THE TINY VENTRILOQUIST ist eine Sammlung kürzerer Arbeiten. Vielleicht gibt eine Auswahl der Titel am besten eine Idee von der Vielfalt ihrer Geschmacksrichtungen: GREAT BLOOD SACRIFICE, BEAVER SKULL MAGICK, CARTOON FOR THOSE WHO HAVE A CERTAIN FONDNESS FOR IDEAS BUT ARE TIRED OF THINKING, THE ROOT PROBLEM OF THE WORLD, MY NAME IS KARLHEINZ STOCKHAUSEN, ASS RECLAIM INSERT, WHAT IS CALLED DRINKING (WE HAVE NOT YET BEGUN TO DRINK). In diesen Arbeiten erprobt Reinke eine Reihe verschiedener [...]

mehr

The Walker

Carter Page III hat einen ganz besonderen Job. Er begleitet Damen aus den besseren Kreisen von Washington D.C. in die Oper. Ihre Männer wollen von den Hervorbringungen der Hochkultur nicht belästigt werden, Carter Page III hat viel zu tun. Immer mittwochs trifft er sich mit seinen Klientinnen Lynn, Abby und Natalie sowie seinem jungen Freund Emek zur allwöchentlichen Canastapartie. Als Lynn, Ehefrau eines liberalen Senators, ihren Lover ermordet vorfindet, bittet sie Carter um Hilfe. [...]

mehr
Winner

The Watermelon Woman

Im Emanzipations- und Genderdiskurs könnten rassistische Anwandlungen aufgelöst scheinen - weit gefehlt. Rassismus als der Mainstreamkultur inhärent wird von alternativen Denkerinnen nicht notwendigerweise als solcher erkannt. Dunye setzt mit der Betrachtung einer repräsentativen Figur dieses Komplexes ein Zeichen.

mehr

The Wilding

Das Jugendgefängnis ist hart für die Zellengenossen Malcolm und Tye. Jeder weiß, dass die beiden ein Paar sind. Weil der friedliche Tye die Angriffe der Mithäftlinge auf sich zieht, ist der durchtrainierte Malcolm sein wichtigster Schutz. Ab sofort darf er seinen Freund aber nicht mehr verteidigen, denn nur eine Schlägerei und er kann den ersehnten Status als Freigänger vergessen. Das wissen auch die anderen im Knast. Der Regisseur gewann 2011 für NEON SKIN [...]

mehr

The Wizard of Oz

dt. Titel: Das zauberhafte Land

Voller Sehnsucht nach einem “Ort, wo es keine Probleme gibt„, gelangt die kleine Dorothy aus dem ländlichen Kansas in das Zauberreich Oz. Als sie nach einem Wirbelsturm die Tür ihres Hauses öffnet, findet sie sich "irgendwo jenseits des Regenbogens" wieder … The Wizard of Oz gilt als Meilenstein in der Geschichte des Farbfilms. Von MGM als Antwort auf Disneys Snow White (1937) konzipiert, ist die Farbgebung des Films ebenso irreal wie seine Handlung. [...]

mehr

The Wound

Eastern Cape, Südafrika: Der einsame Fabrikarbeiter Xolani nimmt sich eine Auszeit von seinem Job, um als Helfer das jährliche Beschneidungsritual der Xhosa zu begleiten, das den Übergang zum Mannesalter markiert. In einem abgelegenen Berglager, zu dem Frauen keinen Zutritt haben, kommen die jungen Männer wieder zu Kräften. Bemalt mit weißer Farbe, erlernen sie die Männlichkeitscodes ihrer Kultur. In dieser von Machismo und Aggressionen geprägten Umgebung [...]

mehr

The Yes Men Are Revolting

engl. Titel: The Yes Men Are Revolting

Nach bald zwei Jahrzehnten des humorvollen Guerilla-Aktivismus gegen die Gier der Wirtschaft und die Korruption der Politik unter dem Banner der Yes Men haben Alltag und Sinnkrisen die beiden Gründer eingeholt. Mike Bonanno hat Frau und Kinder, während Andy Bichlbaum die Hoffnung auf eine dauerhafte Beziehung mit seinem Freund noch nicht aufgegeben hat. Ihre kritischen Aktionen, in denen sie sich unter anderem als Sprecher der US-Handelskammer oder von Shell ausgeben, um der verwunderten [...]

mehr

Théo et Hugo dans le même bateau

In einem Sex-Club treffen die Körper von Théo und Hugo aufeinander. Sie tauschen sich aus, verschwimmen in der Unschärfe eines hemmungslosen Verlangens, nehmen im Wechsel ihrer Blicke Gestalt an, um sich erneut zu erkunden und zu verlieren. Wenige Momente später zieht es die beiden jungen Männer nach draußen. Gemeinsam lassen sie sich durch die leergefegten Straßen im nächtlichen Paris treiben. Unvermittelt werden sie hier mit einer Realität konfrontiert, [...]

mehr

They Are Lost To Vision Altogether

THEY ARE LOST TO VISION ALTOGETHER wirkt wie eine erotische Vergeltung für jenen - von Senator Helms eingebrachten - Verfassungszusatz (Helms amendment), mit dem die US Regierung sich weigerte, die Verbreitung offener Informationen zur AIDS-Verhütung an Schwule, Lesben und Drogenabhängige zu finanzieren. Als ein Versuch, Erotik wiederzugewinnen und Widersprüche von Sexualität und Liebe angesichts einer monolithischen, kulturell vorgeschriebenen Heterosexualität aufzuzeigen, [...]

mehr

This Filthy World

Einen "Papst des Trash" hat William S. Burroughs einmal den Filmemacher John Waters genannt - in diesem Filmporträt gewährt der Hohepriester des schlechten Geschmacks nun so etwas wie eine Privataudienz. Alles, was Sie über den Regisseur von HAIRSPRAY und POLYESTER immer schon wissen wollten, aber zu fragen nie den Mut aufbrachten, beantwortet er hier im Rahmen einer One-Man-Show auf unterhaltsamste und überaus professionelle Weise. Denn John Waters ist absolut bühnenerprobt. [...]

mehr

Through A Lens Darkly: Black Photographers and the Emergence of a People

Eindrucksvoll und mit künstlerischen Mitteln dokumentiert Thomas Allen Harris die Geschichte der Fotografie aus afroamerikanischer Sicht. Anhand unzähliger Archivfotos wird sichtbar, wie die black community von den Anfängen der Fotografie bis in die Jetztzeit hinein die Kamera als Mittel für soziale Veränderung für sich zu nutzen verstand. Wurde die Fotografie bis dato vorwiegend anhand weißer Fotografen dargestellt, gibt Harris in seinem Film afroamerikanischen [...]

mehr

Tintenfischalarm

engl. Titel: Octopusalarm

Alex ist intersexuell. Ein Zwitter. Ein Mensch, der die penible Einteilung der Welt in männlich und weiblich durcheinander wirft. Eines von zweitausend Babys kommt mit uneindeutigem Geschlecht auf die Welt. Bei Alex wurde diese Spielart der Natur im Alter von zwei Jahren auf Empfehlung der Ärzte chirurgisch korrigiert. Nach Amputation von Penis und Hoden und der Herstellung einer Scheidenplastik wächst Alex  in einem kleinen Dorf zu einem Mädchen mit Kleidergröße [...]

mehr
Winner

Tiny & Ruby: Hell Divin' Women

Portrait der legendären Jazztrompeterin Tiny Davis und ihrer Partnerin seit über 40 Jahren, der Drummerin Ruby Lucas (d.i. Renee Phelan). In den vierziger Jahren galt Tiny Davis als "weiblicher Louis Armstrong" und wurde wegen ihres außergewöhnlichen Spiels in Jazzkreisen gefeiert. Originales Archivmaterial gibt einen Eindruck von Persönlichkeit und Mut der beiden Musikerinnen; Interviews und Live-Auftritte ergänzen das Portrait und nicht zuletzt auch die [...]

mehr

Tits

Mit einem straff gezogenen Ledergürtel hofft der 13-jährige Sam das Wachstum seiner Brüste zu kaschieren. In der autoritären Jungenschule, die er besucht, macht der schmächtige Teenager wegen einer hormonell bedingten Anomalie eine harte Zeit durch. Verzweifelt versucht er, sich vorm Schwimmunterricht zu drücken. Als er im Anschluss einen rosa BH an seinem Kleiderhaken vorfindet, sieht er seine größten Befürchtungen bestätigt. Sam findet jedoch [...]

mehr
Winner

Together Alone

TOGETHER ALONE ist sowohl durch sein intelligentes, hintergründiges Drehbuch als auch durch seine sparsame, konzentrierte Regie bestechend. Er erlaubt seinen Charakteren zutiefst persönliche Gedanken über sexuelle Beziehungen und Gefühle auszusprechen. TOGEHTER ALONE läßt die Beschränkung eines "special interest"-Films hinter sich und beleuchtet das Leben all derer, die das Wagnis eingehen, zu lieben und zu ficken. (Begründung der TEDDY Jury 1992 [...]

mehr
Winner

Tomboy

Die zehnjährige Laure hat etwas sehr Jungenhaftes an sich. Vor kurzem ist sie mit ihren Eltern und ihrer kleinen Schwester Jeanne in eine neue Umgebung gezogen. Nun ist es Sommer, und all die anderen Kinder aus der Nachbarschaft spielen zusammen im Freien – nur Laure ist allein, denn sie kennt hier niemanden unter den Gleichaltrigen. Doch dann begegnet sie eines Tages Lisa, einem Mädchen, das etwa ebenso alt ist wie sie selbst. Laure lässt ihre neue Bekanntschaft in dem [...]

mehr

Tommy

Havanna, Kuba. Die Regisseurin fährt zurück auf die Insel, um den Protagonisten des Films zu treffen. Tommy, Ex-Tänzer an der Staatsoper und HIV positiv, erzählt von seiner Sehnsucht, von der Liebe und er lässt uns teilhaben an seinem Leben, an seiner Stadt, seiner Welt.

mehr

Tomorrow Everything Will Be Alright

dt. Titel: Morgen wird alles gut sein

Ein Abend. Durch den intensiven Gedankenaustausch zweier Menschen entfaltet sich eine bildhafte Liebesgeschichte, die von Verlust und Verlangen erzählt. – Der Film ist eine Hommage an Eric Rohmer und die Aufmerksamkeit, die er den Kleinigkeiten unseres Alltagslebens entgegenbrachte. Interview mit Akram Zaatari „Was bedeutet Kino für Dich, Akram?“ war der erste Gedanke, den ich hatte, als ich TOMORROW EVERYTHING WILL BE ALRIGHT zum ersten Mal sah. In zwei, drei [...]

mehr
Winner

Tongues Untied

Ein frühes Werk queerer schwarzer Emanzipation vom damaligen Hoffnungsträger der afro-amerikanischen Schwulenbewegung - auch dieser Künstler und Intellektuelle starb viel zu früh an Aids.

mehr

TORO

Eine ungleiche Freundschaft. Toro (25) ist ebenso diszipliniert wie verschlossen. Victor (29) dagegen ist ein leichtsinniger Träumer, der mehr oder weniger haltlos durchs Leben schliddert. Beide verdienen ihr Geld in der Prostitution. Toro bedient Frauen, Victor Männer. Toro, der eigentlich Piotr heißt, ist vor zehn Jahren nach Deutschland gekommen. Er weiß, wofür er hier arbeitet: Er will in Polen eine Boxschule aufziehen. Bald wird er genügend Geld zusammen haben. [...]

mehr

Tote Schwule – lebende Lesben

engl. Titel: Dead Gay Men and Living Lesbians

In seinem Dokumentarfilm entwirft Rosa von Praunheim die Vision einer von Frauen regierten Subkultur und damit eine Geschichte der Homo­sexua­lität und ihrer Unterdrückung, die er neu gewichtet: Während die ho­mo­sexuellen Männer in Deutschland erst durch den Holocaust und später durch Aids herbe Verluste hinnehmen mussten, setzten sich Praunheim zufolge die lesbischen Frauen mittlerweile an die Spitze der sogenannten Queer-Bewegung. Die weiblichen Protagonisten [...]

mehr

Toute une nuit

engl. Titel: A Whole Night

Nach mehr als zwei Dutzend verschiedene Menschen in der fast wortlose Atmosphäre einer dunklen Nacht in Brüssel, untersucht Akerman Annahme und Ablehnung im Reich der Romantik.

mehr

Traces

dt. Titel: Spuren

Ein Vater verabschiedet seinen Sohn am Flughafen. Noch in derselben Nacht wird der Vater in das örtliche Krankenhaus gerufen und macht dort eine schreckliche Entdeckung. Er folgt den ausgelegten Spuren und tritt eine schmerzhafte und traurige Reise an, deren Ende nicht abzusehen ist.

mehr
Winner

Transamerica

Bree, eine konservative Transsexuelle, lebt in einem der ärmeren Viertel von Los Angeles. Sie hat zwei Jobs und spart jeden Groschen, um den letzten operativen Eingriff an sich vornehmen zu lassen, der aus ihr endgültig eine Frau machen wird. Da erhält sie eines Tages überraschend einen Anruf aus New York: Es ist Toby, ein in Jugendhaft einsitzender Teenager, der seinen Vater sucht - woraufhin ihr klar wird, dass sie durch eine eher linkische sexuelle Begegnung, die sie vor [...]

mehr

Transient

Auf einer Reise durch Südostasien lernen sich Daniel und John kennen. Sie verlieben sich ineinander und verbringen einen traumhafte Zeit. Zurück in Australien versuchen sie ihre Urlaubsliebe in den Alltag hinüberzuretten.

>>> Trailer auf YouTube ansehen (englisch)

mehr

Tras el cristal

engl. Titel: In a Glass Cage

Ein Nazi-Arzt, der einen Fetisch für Jungen hatten, fühlt sich schuldig, nachdem Folter und Ermordung seine jüngste Opfer, und stürzt sich von einem Dach. Einige Jahre später, der Arzt, der zu einer eisernen Lunge beschränkt ist, übernimmt als seine Krankenpfleger einen Jungen, der heimlich der Ermordung beobachtet hatte.

mehr
Winner

Trembling Before G-d

TREMBLING BEFORE G-D ist ein Dokumentarfilm, der neues Terrain betritt und unsere Auffassung von Glauben, Sexualität und religiösem Fundamentalismus in Frage stellt. Der Film porträtiert in sehr persönlich erzählten Geschichten eine Gruppe von chassidischen und orthodoxen Juden, die schwul bzw. lesbisch sind und in einem tiefen Dilemma stecken: Wie läßt sich ihre große Liebe zu Gott und ihr Bekenntnis zum Judentum mit den drastischen Verboten der Bibel [...]

mehr
Winner

Trevor

Trevor ist dreizehn und er macht eine Menge durch, als er erkennt, was seine Umgebung nicht wahrhaben will: dass er ein homosexueller Teenager ist. Ein ebenso ergreifendes wie vergnügliches Coming Out ist die Folge.

>>> englischen Trailer auf YouTube ansehen

>>> Ellen DeGeneres Standup über TREVOR und das "Anders sein" (engl.) auf YouTube ansehen

mehr
Winner

Trick

Gabriels Karriere als Broadway-Komponist plätschert vor sich hin. Seinem Leben fehlt im Augenblick der richtige Kick. Auf der Suche nach Abwechslung landet er in einer stadtbekannten Schwulenbar. Schnell findet er Gefallen an Mark, der mit seinem Hüftschwung den ganzen Laden zum Kochen bringt. Nach einem kurzen aber heftigen Flirt sind die beiden sich einig, daß die Nacht noch ein paar Stunden Spaß zu bieten hat. Doch Gabriels Wohnung wird gerade von seinem sexhungrigen [...]

mehr
Winner

Trojans

Eine Interpretation des Lebens und Werks von Konstantin Kavafy. Er war ein Dichter, der im 19. Jahrhundert in Alexandria lebte. In seinem Werk verbinden sich Motive aus der griechischen Geschichte mit erotischen Imaginationen.

mehr

Tuli

In entlegenen Gebieten der Philippinen werden noch immer traditionelle Beschneidungen an kleinen Jungen vorgenommen. Daisys Vater, der sich auf derartige Eingriffe spezialisiert hat, lässt seine Unzufriedenheit mit seinem Leben häufig an Daisy aus, indem er sie zwingt, selbst die Vorhäute kleiner Jungen zu entfernen. Um sich an ihrem Vater zu rächen, bekennt sie sich zunächst offen zu ihrer Liebesbeziehung mit einer Frau. Dann entschließt sie sich dazu, sich von [...]

mehr

Two Girls Against the Rain

Ein bezaubernder, Mut machender und berührender Film über ein lesbisches Paar in Kambodscha. Die beiden Frauen kennen und lieben sich seit der Zeit der Roten Khmer. Ihre tiefe Verbundenheit und Kraft hat alle Widerstände, auch die ihrer Familien, überwunden.

mehr