Filme 2018

Touch Me Not

Länge:
125min min.
Herstellungsjahr:
2018
Land:
Romania, Germany, Czech Republic, Bulgaria, France
Regie:
Produktionsfirma:
Manekino Film, 4 Proof Film, Agitprop
Berlinale Sektion:
Wettbewerb
Berlinale Kategorie:
Spielfilm

Screening at the Festival:

22. 02. 18Berlinale Palast22:00
23. 02. 18Friedrichstadtpalast 12:00
24. 02. 18Friedrichstadtpalast 18:00
25. 02. 18International22:30

Laura kann sich nicht berühren lassen. Sie schreckt zurück, wenn jemand sie anfasst oder ihre Hand ergreift. Sie sucht einen Therapeuten auf, bestellt sich einen Callboy, doch ihr Körper bleibt ein Panzer. In losen Szenenfolgen werden weitere Menschen auf der Suche nach Intimität begleitet. Christian, der mit vielen körperlichen Einschränkungen leben muss, spricht unbefangen von seinen Vorlieben, Abneigungen und über sein Liebesleben mit der langjährigen Freundin. Das Paar besucht einen Workshop für Körperwahrnehmung. Menschen jeden Alters mit und ohne Behinderung nehmen daran teil. So auch Tudor, der mit seinem kahlen Kopf seltsam verletzlich wirkt und die verschiedenen Formen seines Begehrens erst noch finden und akzeptieren muss. Eine laborartige Atmosphäre und kühle Bilder helfen dem Zuschauer, sich von vorgefassten Meinungen und Vorstellungen von Intimität zu befreien. Der Film begibt sich auf eine emotionale Expedition, um die verschiedenen Facetten von Sexualität jenseits aller Tabus auszuleuchten. Dabei entwickelt jede Szene, unabhängig davon, ob die Situationen gespielt oder dokumentarisch sind, ihre eigene Wahrhaftigkeit

BIOGRAFIE Adina Pintilie

Die rumänische Künstlerin und Regisseurin schloss 2008 ihr Studium an der Nationaluniversität der Theater- und Filmkunst Ion Luca Caragiale in Bukarest ab. Ihre Filme wurden mehrfach ausgezeichnet, so gewann sie 2013 für Diary #2 den Zonta-Preis bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen. An der Grenze zwischen Fiktion, Dokumentation und bildender Kunst angesiedelt, zeichnet sich ihr Werk durch einen sehr eigenen visuellen Stil, den Mut, mit der Bildsprache zu experimentieren, und die kompromisslose Erforschung der menschlichen Psyche aus. Seit 2010 ist sie Kuratorin des Bucharest International Experimental Film Festival (BIEFF).

FILMOGRAFIE Adina Pintilie (Auswahl)

2018 Touch Me Not  2013 Diary #2  2010 Oxygen  2008 Sandpit #186; short film  2007 Don't Get Me Wrong; documentary  

Interview mit Adina Pintilie

zurück zur Übersicht