Filme 2018

The Silk and the Flame

Länge:
87.0 min.
Herstellungsjahr:
2018
Land:
USA
Regie:
Produktionsfirma:
Berlinale Sektion:
Panorama
Berlinale Kategorie:
Dokumentarfilm

Screening at the Festival:

19. 02. 18CineStar 720:00
20. 02. 18CineStar 714:30
21. 02. 18CineStar 315:00
24. 02. 18CineStar 717:00

Zum Neujahrsfest, dem wichtigsten Familienfest in China, reist der unverheiratete Yao aus Peking in sein Heimatdorf. Mit seinem Einkommen aus der Großstadt versorgt er nicht nur die alten Eltern, auch seine Geschwister und deren Kinder leben wie selbstverständlich von seinen regelmäßigen Zahlungen. Die Mutter, die seit ihrer Kindheit gehörlos ist, versorgt den pflegebedürftigen Vater. Der will seinen zweiten Sohn unbedingt mit einer passenden Frau verheiratet sehen, doch Yao selbst würde eigentlich lieber den Mann fürs Leben finden. Er hat es in die Hauptstadt geschafft und durch herausragende Leistungen den Respekt seines Vaters gewonnen, doch seine eigenen Bedürfnisse steckt er als braver Sohn zurück,
um die ewig fordernde Familie zu unterstützen. Ein berührender Einblick in einen chinesischen Alltag, in dem der wirtschaftliche Boom in den Städten in krassem Gegensatz zur Armut auf dem Land steht. Jordan Schiele zeigt das karge Leben auf dem Dorf in zeitlosem Schwarz-Weiß und kontrapunktiert die lauten und chaotischen Familienszenen immer wieder durch Yaos reflektierende Monologe.

BIOGRAFIE Jordan Schiele

Geboren in Brooklyn, New York, lebt in Peking. Begann in Schanghai beim Film zu arbeiten und studierte Rechtswissenschaften und Mandarin in Oxford und am Bowdoin College und anschließend Regie und Kamera an der New York University Tisch School of the Arts Asia in Singapur. Seine Kurz- und Werbefilme liefen in Cannes, Tribeca und Locarno. Mit dem Kurzfilm 5CM legte er auf dem Filmfest Locarno sein Regiedebüt vor. Das Drehbuch zu seinem ersten Langspielfilm SAN FU TIAN wurde für die Cinéfondation Résidence in Cannes ausgewählt.

FILMOGRAFIE Jordan Schiele (Auswahl)

2018 The Silk and the Flame  2016 San Fu Tian  2014 Wu Gui  2012 Prank  2011 Shi Nian Hou  2010 Double Happiness  2010 Canvas 

Interview mit Jordan Schiele

zurück zur Übersicht