Filme A bis Z

Winner

Hoje Eu Quero Voltar Sozinho

Länge:
95' min.
Herstellungsjahr:
2013
Land:
Brazil
Regie:
Darsteller/Mitwirkende:
Ghilherme Lobo
Tess Amorim
Fabio Audi
Produktionsfirma:
Lacuna Filmes
Berlinale Sektion:
Panorama
Berlinale Kategorie:
Spielfilm
Teddy Award:
Best Feature Film

Giovana ist Leos beste Freundin. Sie verbringen die Nachmittagsstunden am Pool, vergeben Punkte für das Ausmaß ihrer Langeweile und lassen sich treiben. Aber ihre Nähe hat Grenzen. Leo ruht in sich, auch die Sticheleien seiner Mitschüler können diese innere Unabhängigkeit nicht zum Wanken bringen. Müde vom umsorgenden Schutz seiner Eltern möchte der blinde 15-Jährige sein Leben allein bestimmen und sich für einen Schüleraustausch anmelden. Mit der Ankunft eines neuen Klassenkameraden gewichtet Leo seinen Alltag neu. Er freundet sich mit Gabriel an und muss einen Weg finden, mit Giovanas Eifersucht umzugehen. Doch so ungezwungen sich Leo seiner
Empfindungen Gabriel gegenüber bewusst wird, so tief lässt er sich von der zurückhaltenden Zuwendung des Freundes verunsichern. Mit der träumerischen Leichtigkeit einer Shakespeare-Komödie lässt der Gewinner des Gläsernen Bären 2008 die Protagonisten seines ersten Langfilms in einem Gefühlskosmos aufwühlender Anziehungen, verlegener Versteckspiele und scheuer Berührungen einander umkreisen. Und erschließt uns in sensibel beobachtenden schwerelosen Bildern, wie sie beginnen zu teilen, was sie fühlen.

BIOGRAFIE Daniel Ribeiro

Geboren 1982 in São Paulo, Brasilien. Er studierte an der Filmhochschule der Universität von São Paulo und erhielt weltweit zahlreiche Festival-Preise für die Kurzfilme CAFÉ COM LEITE (Gläserner Bär der Berlinale 2008) und EU NÃO QUERO VOLTAR SOZINHO. HOJE EU QUERO VOLTAR SOZINHO ist sein erster Langspielfilm.

FILMOGRAFIE Daniel Ribeiro (Auswahl)

2013 Hoje Eu Quero Voltar Sozinho  2013 Hoje Eu Quero Voltar Sozinho (The Way He Looks)  2011 #EuSouGay  2010 Eu Não Quero Voltar Sozinho  2007  Música de Bolso  2007 Café com Leite 

Daniel Ribeiro @IMDb
Trailer
Interview mit Daniel Riberio
28. Teddy Award auf YouTube

zurück zur Übersicht