Filme 2018

Don't Worry, He Won't Get Far on Foot

Länge:
113 min.
Herstellungsjahr:
2018
Land:
USA
Regie:
Produktionsfirma:
Iconoclast
Berlinale Sektion:
Wettbewerb
Berlinale Kategorie:
Spielfilm

Screening at the Festival:

20. 02. 18Berlinale Palast19:00
21. 02. 18Friedrichstadtpalast 09:30
21. 02. 18Haus der Berliner Festspiele12:30
21. 02. 18Friedrichstadtpalast 17:30
23. 02. 18Zoo Palast 112:30
25. 02. 18Friedrichstadtpalast 14:30

John hat eine Vorliebe für schräge Witze – und ein Alkoholproblem. So kann er einfach nicht Nein sagen, als ihn eine Partybekanntschaft zur Sauftour quer durch L.A. überredet. Betrunken schläft er auf dem Beifahrersitz des Zechkumpans ein und erwacht am nächsten Morgen querschnittgelähmt im Krankenhaus. Mit 21 Jahren an den Rollstuhl gefesselt, braucht er all seinen Humor, um wieder Sinn in seinem Leben zu finden. Dabei hilft ihm Annu, die seine Lebenslust zurückkehren lässt, genauso wie der Hippie Donny, in dessen unkonventionellen AnonymeAlkoholiker-Meetings Menschen mit den unterschiedlichsten Schicksalen aufeinandertreffen und lernen, ihr Dasein aus anderen Perspektiven zu betrachten. John erkennt Schönheit und Komik in den Abgründen menschlicher Erfahrungen und nutzt sein künstlerisches Talent, um sie in scharf beobachtete Cartoons zu verwandeln. Gus Van Sants biografisches Drama basiert auf den Memoiren des Cartoonisten John Callahan. Das fiktive Porträt erzählt zärtlich, melancholisch und mit hoffnungsvoller, bejahender Energie von einem Leben mit Einschränkungen. Wie in vielen seiner Filme thematisiert Van Sant auch hier die Suche nach Identität im Umfeld sozialer Subkulturen und ungewöhnlicher Milieus

FILMOGRAFIE Gus Van Sant (Auswahl)

2018 Don't Worry, He Won't Get Far on Foot  2011 The Advocate For Fagdom  2007 Schau mir in die Augen, Kleiner  2005 Fabulous! The Story Of Queer Cinema  1986 My New Friend  1986 Five Ways to Kill Yourself 

zurück zur Übersicht