Filme 2018

Mes provinciales

Länge:
136.0 min.
Herstellungsjahr:
2018
Land:
France
Regie:
Produktionsfirma:
Moby Dick Films
Berlinale Sektion:
Panorama
Berlinale Kategorie:
Spielfilm

Screening at the Festival:

18. 02. 18International19:00
19. 02. 18Zoo Palast 221:30
21. 02. 18CinemaxX 719:00
22. 02. 18CineStar 320:30
24. 02. 18Cubix 917:00
25. 02. 18CineStar 320:15

Voller Erwartungen kommt Etienne aus Lyon nach Paris, um an der Sorbonne Filmregie zu studieren. Seine Freundin Lucie lässt er mit dem Versprechen zurück, sich regelmäßig per Skype bei ihr zu melden. In seinem Kurs trifft er unter anderem auf Jean-Noël und Mathias, die ebenfalls aus kleineren Städten in die Metropole gekommen sind und seine Leidenschaft fürs Kino teilen. Gemeinsam diskutiert man über Filmklassiker, liest Texte von Flaubert und Pasolini, hört Bach und Mahler. Während sich Jean-Noël als umgänglicher Freund erweist, der Etiennes fragiles Selbstbewusstsein zu stärken versucht, wirkt Mathias oft streng, unnahbar und geheimnisvoll. Er streitet sich gern und taucht wochenlang ab, ohne dass die anderen wissen, wo er sich gerade aufhält. Auch seinen Studentenfilm bekommt niemand zu Gesicht. Besonders enttäuscht ist Etienne, als er zufällig entdeckt, dass Mathias ein Geheimnis mit Annabelle teilt, jener idealistischen jungen Frau aus seiner Wohngemeinschaft, in die er heimlich verliebt ist. Jean Paul Civeyracs zärtlich-melancholische schwarz-weiße Studie über Erfahrungen mit der Kunst und dem Leben ist zugleich eine Liebeserklärung ans klassische Kino und an die Stadt Paris.

FILMOGRAFIE Jean Paul Civeyrac (Auswahl)

2018 Mes provinciales 

zurück zur Übersicht