TEDDY AWARD 2012 - JURY

ALESSANDRO RAIS

 

 

Alessandro Rais, Italien, lebt in Palermo.
Er arbeitet als Filmhistoriker und Kritiker und
ist Gründer und Leiter der “Sicilia Film
Commisssion”. In dieser Organisation
unterstützte er neben weiteren Produktionen
vor allem “Viola di mare” (2009). Der erste
ausschließlich auf Sizilien gedrehte Spielfilm,
der lesbische Themen behandelt. Alessandro
Rais leitet das sizilianische Filmarchiv
(Filmoteca Regionale Siciliana) und ist
künstlerische Leiter des “Sicilia Queer
Filmfest“, dem einzig queeren Filmevent auf
Sizilien.

                                     download picture
 

Bilge Taş

                                                                                                              download picture
 
Bilge Taş, Türkei, studierte Women’s Studies und Film an der Ankara Universität. Sie ist Mitgründerin, Festivalleiterin und Programmerin beim Pink Life QueerFest in Ankara. Unter anderem hat sie für das Flying Broom International Women’s Film Festival und dem International Ankara Film Festival gearbeitet. Außerdem ist Bilge Taş Vorstandsmitglied der Magic Lantern Culture and Art Association.
 

Joako Ezpeleta

                             

 

 

Joako Ezpeleta, Spanien, schloss seine Journalismusausbildung 1991 ab. Seither inszeniert er unabhängige Musikprogramme bei der Prisa’s Radio und Television Group in Spanien und ist Herausgeber von Magazinen wie Spiral und Fiber. Er war 1995 Mitbegründer des Internationalen Benicassim Festival. Seit 2004 produziert er eigene Kurzfilme und seit 2008 organisiert er das FIRE!! International LGBT Film Mostra of Barcelona. 2010 koordinierte er das Kulturprogramm von Yacobeo 2010 und ist derzeit der Koordinator des Sónar Festivals.

 

                                           download picture
   

João Federici

 


João Federici, Brasilien, ist Künstler und Kulturproduzent. Er leitete das Mix Brasil Filmfestival of Sexual Diversity, das von der Associacao Cultural Mix Brasil produziert wurde. Als Vizepräsident der Associacao Cultural Mix Brasil setzt Federici sich besonders für Filme ein, die LGBT thematisieren. 1993 gründete er die Produktionsgesellschaft Ideias & Ideais. Er repräsentiert Brasilien in Theaterproduktionen und als Kurator und Mitglied von Filmfestjurys in Ländern der ganzen Welt.
1993 gründete er die Produktionsgesellschaft Ideias & Ideais. Er repräsentiert Brasilien in Theaterproduktionen und als Kurator und Mitglied von Filmfestjurys in Ländern der ganzen Welt.

download picture  
   

Magali Simard

 


 

 

Magali Simard, Kanada, arbeitet in der Programmauswahl des Toronto International Film Festival® und koordiniert Filmprogramme für die TIFF Bell Lightbox. Seit 2006 ist sie für das Festival tätig, unter anderem für Sektionen wie Canadas’s Top Ten, Student Film Showcase, Open Vault und New Releases. In den letzten drei Jahren war sie in der Jury der Alberta Film and Television Awards, 2010 auch in der Kurzfilm-Jury des Outfest in Los Angeles. 2011 kuratierte sie das Programm des Perceides Film Festivals mit.

 

download picture  
   

Monika Visniarova

                                                                                                              download picture
 
Monika Visniarova, Slowakei, Großbritannien, schloss ein Drehbuchstudium an der Film- und Fernsehfakultät der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Bratislava ab. Zudem absolvierte sie ein weiteres Studium in Arts Policy and Management der Birkbeck Universtät von London. Seit 2009 ist sie für das Programm des Filmovy Festival inakosti / Slovak Queer Film Festival verantwortlich. In den letzten beiden Jahren gestaltete sie ebenso eine Programmsektion des Internationalen Film Festivals in Prag mit, dass sich auf zeitgenössisches Queer Cinema konzentriert. Monika Visniarova lebt in London, arbeitet am British Film Institute und entwickelt Kunstprojekte.
 

Nhlanhla Ndaba

 

 

 

Nhlanhla Ndaba, Südafrika, arbeitete als Produktions- und Backstageleiter bei Musicals und großen Events wie dem Miss Gay Soweto Wettbewerb. 2002 bis 2008 war er Produktionsmanager für das Out In Africa Filmfestival und das Encounters Documentary Festival. 2003 organisierte Nhlanhia Nadaba die Auswahl der Künstler für den Start des schwul-lesbischen Filmfestivals in Südafrika und 2008 produzierte er seinen Kurzfilm Beautiful Contradictions. 2011 war er Koordinator der Produktion für das Tri-Continental Filmfestival und für die People to People Konferenz.

                                          download picture
   

Shannon Kelley

 


 

 

Shannon Kelley, USA, leitet die Public Programs des UCLA Film & Television Archiv. Er war Programmdirektor für das Outfest, das schwul-lesbische Filmfestival in Los Angeles. Außerdem arbeitete er als Künstlerischer Verwalter des Morelia International Film Festival in Mexico und als Co-Direktor des „Sundance Institute Documentary Film Program“. An der UCLA ist Shannon Kelley Mitglied des Komitees des Outfest Legacy Project for LGBT Film Preservation.

 

 

download picture  
   

Yang Yang

 



 

Yang Yang, China, schloss 2004 ihr Studium in französischer Linguistik und Literatur an der Pekinger Universität ab und studierte 2007 bis 2010 Kulturmanagement an der Freien Universität Brüssel. Sie arbeitete für den chinesischen Filmfond des belgischen Royal Film Archivs und kuratierte verschiedene Kulturevents. 2011 gründete sie das Beijing Queer Film Festival mit und war Vorstandsvorsitzende des Festivals. Yang Yang lebt in Peking und plant dort das erste Frauenfilmfestival in China zu gründen.

 

 

                                         download picture