Filme A bis Z

Green Laser

Länge:
15 min.
Herstellungsjahr:
2011
Land:
Kanada
Regie:
Produktionsfirma:
John Greyson
Berlinale Sektion:
Panorama
Berlinale Kategorie:
Kurzfilm

Ein Mash-Up von Premingers Israel-Gründungsfilm EXODUS mit den Stimmen kanadischer Aktivisten, die mit ihrem Boot einen Teil der Gaza-Flotille bilden. Im Stil eines Comic-Helden kämpft die Grüne Hornisse gegen Unterdrückung und Unrecht im Gaza-Streifen.

BIOGRAFIE John Greyson

Der kanadische Film- und Videokünstler wurde 1960 in Nelson geboren. Er studierte Film am Canadian Film Center und realisierte bereits über 60 preisgekrönte Spielfilme, Installationen, transmediale Arbeiten und Kurzfilme. 1989 erhielt er einen Teddy Award für Urinal, 1991 einen weiteren für The Making of Monsters. In seinen Arbeiten verbindet Greyson dokumentarische und fiktionale Elemente und verhandelt Themen wie queeren Aktivismus, homophobe Gewalt, Aids-Aktivismus, Anti-Apartheid, Friedensbewegungen, Konflikte in Nahost, Polizeikorruption oder Überlegungen zur Abschaffung von Gefängnissen. Seit 2014 unterrichtet er Filmproduktion an der York University in Toronto.

 

FILMOGRAFIE John Greyson (Auswahl)

2021 International Dawn Chorus Day  2020 Auterson Clock  2020 Prurient  2018 Towel   2018 Gazonto  2017 Memurial  2011/2012 Teddy Kurzfilmrolle 2012  2011 Green Laser  2010 Covered  2010 Rex Vs. Singh  2008 Fig Trees  2007 Orange Clouds   1997 Uncut  1993 Zero Patience  1990 The Making of Monsters  1988 Urinal 

IMDb - John Greyon

zurück zur Übersicht