Filme A bis Z

Kuma

Länge:
93 min.
Herstellungsjahr:
2011
Land:
Östereich
Regie:
Darsteller/Mitwirkende:
Nihal Koldaş
Begüm Akkaya
Vedat Erincin
Dilara Karabayır
Murathan Muslu
Alev Irmak
Merve Cevik
Abdulkadir Gümüş
Ali Yıldırım
̇lkay Kayku Atalay
Aliye Esra Salebci
Elif Dağ
Produktionsfirma:
Wega-Film Produktions GmbH
Berlinale Sektion:
Panorama
Berlinale Kategorie:
Spielfilm

Ayse feiert Hochzeit. Fast alle Bewohner ihres türkischen Dorfes glauben, dass sie mit dem nur wenige Jahre älteren Hassan verheiratet worden ist. Tatsächlich aber wird sie als Zweitfrau für dessen Vater Ahmet nach Wien geholt. In Österreich angekommen, begegnet ihr die neue Familie mit unterschiedlichen Gefühlen. Ahmets Kinder, die zum Teil älter sind als Ayse, lehnen das Mädchen zunächst ab. Nur die schwer an Krebs erkrankte Fatma, Ahmets langjährige Ehefrau, freut sich aufrichtig: Weiß sie doch ihren Mann, dem sie nach muslimischer Tradition treu und ergeben zur Seite steht, in den Händen einer guten Nachfolgerin. Doch dann stirbt nicht Fatma, sondern Ahmet. Und Ayse, die in einem Supermarkt zu arbeiten beginnt, verliebt sich in einen ebenfalls aus der Türkei stammenden jungen Kollegen. Als Fatma davon erfährt, fühlt sie sich verletzt und getäuscht ...
Mit sensiblem Gespür für den komplizierten Mikrokosmos einer in Wien lebenden türkischen Familie fragt Umut Dağ nach dem Verhältnis von Tradition und Moderne, Loyalität und Freiheit und scheut dabei große Emotionen nicht.

BIOGRAFIE Umut Dağ

Wurde 1982 in Wien, Österreich, geboren. Studierte Internationale Beziehungen, Religionswissenschaften und Pädagogik. Begann Kurzfilme zu drehen und arbeitete als Werbe filmer. Ab 2006 Studium an der Filmakademie in Wien.

FILMOGRAFIE Umut Dağ (Auswahl)

2017 Das deutsche Kind (TV Movie)  2016 Endabrechnung (TV Movie)  2014 Risse im Beton  2011 Kuma  2011 Papa (Short) 

IMDb - Umut Gag
IMDb - Kuma
Trailer auf Youtube ansehen
Interview

zurück zur Übersicht