Filme 2019

Split - William to Chrysis. Portrait of a Drag Queen

Länge:
58.0 min.
Herstellungsjahr:
1992
Land:
USA
Regie:
Produktionsfirma:
Fisher-Turk
Berlinale Sektion:
Panorama

Screening at the Festival:

09. 02. 19Kino Arsenal 222:30
16. 02. 19Kino Arsenal 219:30

Eine Hommage an die transidentische Persönlichkeit International Chrysis (1951-1990). Von den Eltern abgelehnt, wollte der effeminierte Junge aus der Bronx mehr als William sein, und erschuf Chrysis. Mit leuchtend roten Haaren, voluptuöser Büste und einem entwaffnenden Lächeln finanzierte sie sich mit Sexarbeit und eroberte die Bühnen immer größerer Nachtclubs in Manhattan. Sie gewann Andy Warhols Zuneigung, wurde Salvador Dalís Muse und reifte mit ihren charismatischen Auftritten zum internationalen Underground-Star der 1980er-Jahre. Bewusst vereinte sie Weibliches und Männliches in ihrem Körper. Chrysis war ein schwuler Mann, der sich als Frau immer wieder neu entwarf – inspiriert von Ikonen wie Rita Hayworth, Mae West und eigenen surrealen Fantasien. Mit beeindruckender Willensstärke lebte sie ein Leben der Extreme, motiviert von der Suche nach perfekter Harmonie. Archivbilder ihrer Auftritte, u.a. mit den legendären Hot Peaches auch in Berlin, Interviews und Erinnerungen ihrer Weggefährten bringen eine vielschichtige Persönlichkeit zum Vorschein, die ihre Identität als unentwegtes Cross-Over verstand. Mit 39 Jahren starb Chrysis an den Folgen der vielen Eingriffe an ihrem Körper.

FILMOGRAFIE Ellen Fisher-Turk (Auswahl)

1992 Split - William to Chrysis. Portrait of a Drag Queen 

FILMOGRAFIE Andrew Weeks (Auswahl)

1992 Split - William to Chrysis. Portrait of a Drag Queen 

Ellen Fisher Turk @ IMDb
Andrew Weeks @ IMDb

zurück zur Übersicht